Archivo Explosivo: Ubuntu vs. MacBook
Ubuntu

Ubuntu vs. MacBook (2008)

Nachdem Apple den Support für das Betriebssystem schon lange vollkommen eingestellt hat – wegen der alten Hardware aber auch kein weiteres Betriebssystem-Update möglich ist… *hüstel* ist nun Ubuntu 15.10 das Betriebssystem der Wahl.

Standardinstallation vom USB-Stick hat nach drei Anläufen und den richtigen gewählten Einstellungen wunderbar funktioniert (inklusive Pure EFI Boot). Der erste Eindruck: Das System läuft weit schneller als mit OSX, der Lüfter springt viel, viel, viel seltener an und die Lautstärke der eingebauten Boxen kann man endlich über 100% aussteuern… Entwicklungsumgebung steht – GitHub kann wieder befüllt werden. Die Musik wird abgespielt und selbst die WLAN- bzw. Bluetooth-Module zicken nicht herum.

Dies war eine wunderbare Entscheidung. Ich bin vorerst zufrieden.